Nominiert in der Kategorie "Bester deutscher Mehrteiler/Miniserie": "Blochin" (ZDF)

Blochin - Die Lebenden und die Toten

Die Sommerhitze in Berlin kennt keine Gnade. Selbst nachts. Dabei steht der Ermittler Blochin (Jürgen Vogel) schon genug unter Druck. Tochter Grille plagen Bauchschmerzen. Und Probleme in der Schule. Frau Inka hat multiple Sklerose. Und Angst vor dem nächsten Arzttermin. Sie ahnt, dass die unheilbare Nervenkrankheit sich ausweitet.

Blochin selbst drücken berufliche Sorgen: Der Polizist soll gemeinsam mit seinem Chef, seinem Schwager Dominik (Thomas Heinze), den Tod eines Dealers aufklären und wird dabei mit seiner Vergangenheit in der Club- und Drogenszene konfrontiert. Als sich auch noch das BKA einschaltet, bekommt der Fall ungeahnte Dimensionen.

Die Jury: “Story, Bildsprache, Schauspielerführung: Der aufregend düstere Fünfteiler ist Vorreiter einer neuen, modernen Serienkultur.”

Neben “Blochin” sind in der Kategorie “Bester deutscher Mehrteiler/Miniserie” die Serien “Deutschland 83″ (RTL) und “Weissensee” (Das Erste) nominiert. Welche der jeweils drei Nominierten die GOLDENE KAMERA in dieser Kategorie erhalten, wird erst während der Verleihung verkündet.

Das ZDF überträgt die von Thomas Gottschalk moderierte Gala am 6. Februar ab 20.15 Uhr live aus Hamburg.

Foto: © ZDF/Stephan Rabold